|

Anleitung: Herbstfarben und Blätter mit Aquarellfarben und Finelinern

Anleitung Herbstfarben und Herbstblätter mit Aquarell und Fineliner

Wenn du Farben liebst, magst du bestimmt auch den Herbst. Die Farben leuchten so herrlich und vielleicht kannst du dich – so wie ich – kaum daran satt sehen 🍁 🍂.

Und weil es so schön ist, malen wir uns unseren eigenen Mini-Indian-Summer auf ein Stück Papier. Mit wenigen Farben und Finelinern. Ganz schlicht und entspannt.

Wir malen den Herbst! Mit Aquarellfarben und Fineliner.

Dieses Motiv eignet sich übrigens ganz wunderbar, wenn du wenig Zeit hast. Du kannst an einem Tag den Aquarellhintergrund malen und die Herbstblätter an einem anderen Tag. Kleine Schritte, große Malfreude 😉.

Für das einfache Aquarell-Herbstbild brauchst du:

  • Aquarellpapier, 200-300 g, cold pressed und 100 % Cotton (grundsätzlich empfehle ich, vor allem wenn viel Wasser im Spiel ist, Papier mit 100 % Cotton, aber wenn du grad nur Aquarellpapier ohne Baumwolle zur Hand hast, geht das auch) + Washi-Tape
  • Aquarellfarben, Gelb, Orange, Rot, Weinrot, Grün. Ich nutze den kleinen Einsteigerkasten von Van Gogh mit 14 Farben plus Weiß.
  • 1 Rundpinsel für Aquarell, Größe ca. 10-12
  • 2 Becher mit Wasser
  • Papiertuch zum Abtupfen
  • Fineliner oder Gel-Stife in schwarz, weiß (optional: gold)
  • optional: Sprühflasche, Fön

Du hast Farben und Pinsel zur Hand? Dann lass uns malen:

Hach, ich mag diese Farben so sehr! Hattest du auch Freude beim Malen? Ich hänge mein Bild jedenfalls gleich zu den anderen Herbstmotiven an meine Dekowand und freue mich, wie schön es leuchtet.

Eine kleine Bitte: Wenn du dein Bild anderen (online) zeigst, freue ich mich riesig, wenn du dazuschreibst: Inspiriert von enjoy-aquarell.de. Daaanke.

Dir wünsche ich weiterhin viel Spaß beim Malen. Sehen wir uns im nächsten Video?

Bis bald ❤

Franziska

Du hast Fragen oder möchtest mir von deinem Malerlebnis erzählen?
Hinterlass mir gern unten einen Kommentar ❤ oder schreib mir an: hallo@enjoy-aquarell.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert