|

Anleitung: Einfacher Winterhimmel & Tannenbäume mit Aquarellfarben

Anleitung Einfacher Winterhimmel und Tannenbäume mit Aquarellfarben

Es ist Winter. Und knackig kalt. Manchmal ist er ein graues Grauen. Aber wenn die Sonne rausschaut auch wunderschön.

Wir holen uns den Winter mit nur zwei oder drei Farben (plus Schnee-Weiß!) aufs Papier. Ganz einfach und entspannt.

Wir malen den Winter! Mit Aquarellfarbe.

Du hast nur wenig Zeit? Kein Problem. Du kannst die einzelnen Schritte auch auf zwei oder drei Tage aufteilen (Himmel, Tannenbäume, Schnee/Schneeflocken/Sterne). Nimm dir so viel Zeit, wie du brauchst und wie es in deinen Alltag passt.

Das Malen der Tannenbäume hat, finde ich, was Meditatives. Spätestens beim dritten Baum weißt du, wie’s geht und kannst den Kopf quasi abschalten und entspannt vor dich hinmalen.

Für den einfachen Winterhimmel brauchst du:

  • Aquarellpapier, 200-300 g, cold pressed und 100 % Cotton (grundsätzlich empfehle ich, vor allem wenn viel Wasser im Spiel ist, Papier mit 100 % Cotton. Wenn du grad nur Aquarellpapier ohne Baumwolle zur Hand hast, geht das auch. Die Farben fließen nur anders und das Ergebnis sieht vielleicht anders aus. Was ja total okay ist 😉) + Washi-Tape
  • Aquarellfarben: Dunkelblau, Schwarz, eventuell Dunkelgrün. Ich nutze den kleinen Einsteigerkasten von Van Gogh mit 14 Farben plus Weiß.
  • Weiße Gouache-Farbe oder Deckweiß oder Acrylfarbe (das Weiß aus dem kleinen Van-Gogh-Kasten geht auch!)
  • 2 Rundpinsel für Aquarell, Größe ca. 6-8 und 10-12. Optional: Verwaschpinsel (wenn du einen hast)
  • 2 Becher mit Wasser
  • Papiertuch zum Abtupfen. Optional: zusätzliches weiches Papiertuch
  • optional: Sprühflasche (um die Farben vor dem Malen zu befeuchten), Fön

Du hast alles beisammen und bist bereit? Dann lass uns den Winter malen:

Wie geht es dir? Hattest du Freude beim Malen und hast ein wenig die Zeit vergessen? Dann hast du vieles richtig gemacht 😊. Ich hab jedenfalls Lust, rauszugehen und durch die sonnig-frostige Landschaft zu laufen …

Huch … ein Hoch auf kleine Pannen …: Im Nachhinein habe ich gemerkt, dass Schneeflocken vor einem klaren Nachthimmel nicht viel Sinn ergeben. Wir könnten uns einfach vorstellen, dass ich von „Sternen“ statt von Schneeflocken spreche … 😉

Dir wünsche ich weiterhin viel Spaß beim Malen und hoffe, wir sehen uns wieder im nächsten Video.

Eine kleine Bitte: Wenn du dein Bild anderen (online) zeigst, freue ich mich riesig, wenn du dazuschreibst: Inspiriert von enjoy-aquarell.de. Daaanke.

Bis bald ❤

Franziska

Du hast Fragen oder möchtest mir von deinem Malerlebnis erzählen?
Hinterlasse mir gern unten einen Kommentar ❤ oder schreib mir an: hallo@enjoy-aquarell.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert