|

Log-Buch Juni 2023: Motorrad, SEO & Aquarell

Log-Buch Juni 2023 Enjoy-Aquarell

Der Juni 2023 war rappelvoll. Deshalb passt gar nicht alles in diesen Rückblick rein. Aber das hier schon: ein Wieder-mal, zwei Erste-Male und ein Ich-kann’s-nicht-mal. Wie aus Motorradfahren und Malen eine inspirierende Kombi wird. Wo mein erster Gastartikel zuhause ist. Und wie gut es tut, erste Male zu feiern.

1 | Juni 2023

Motorrad-Mal-Kombi

Am ersten Wochenende sind wir mit den Motorrädern eine schöne neue Strecke gefahren. Durch streichelwarmes Juni-Sonnen-Wetter.

Anstrengende Gedanken und Gefühle flogen – wuuusch – mit dem milden Fahrtwind davon. Das funktioniert genauso gut wie beim Malen! (Da eher ohne Wind …)

Dafür habe ich späten Raps gerochen und in Kiefernwaldstücken duftet’s immer irgendwie nach Strandbad. Blauer Himmel, grüne Wiesen, gelbe Felder, dazwischen rote und blaue Blütentupfer – in Gedanken hatte ich den Pinsel schon in der Hand 😊.

Motorrad-Ausflug
Ich wäre soweit. Kann losgehen.
Rapsfeld mit Aquarellfarben
Vom Mopped gesprungen und gemalt …

2 | Juni 2023

Happy little accidents im Mal-Video

Diese Woche habe ich neue Mal-Videos für die Website gedreht. Darunter welche mit wilden Farbverläufen. Die fühlen sich immer wie Spielen an. Und sie sind so herrlich und unberechenbar bunt. Dafür liebe ich Aquarellfarben …

Notizen auf der Hand

Dabei ist „es“ wieder passiert. Mein linker Handrücken dient mir seit der Schulzeit als Notizzettel. Und jetzt steht in ein paar aktuell abgedrehten Videos eine existenziell wichtige Notiz auf meiner Hand.

Vielleicht entdeckst du sie ja irgendwann 😊.

3 | Juni 2023

Blau-Gelb im Garten

Nein, hier geht’s nicht um Fußball. Auch wenn (Garten-)Rasen und „Blau-Gelb“ genau danach klingt.

Meisen-Vogelhaus
Unser Meisen-Kindergarten

Ich meine die putzigen Meisenkinder, die durch unseren Garten toben. Etwas über Kopfhöhe eiern sie durch die Luft und üben Fliegen. Eins hing kopfüber am Zweig – ein blau-gelber Mini-Batman. Die anderen punkten mit Irokesenfrise auf den winzigen Köpfchen. Kleine Punks on tour … und zack, gelächelt 😊.

Was wollen wir hinterlassen?

Wie gut, dass ich diese lustigen Augenblicke genießen konnte. Denn in dieser Woche hat mich, neben vielen anderen tragischen und dramatischen Dingen, eine Geschichte besonders bewegt.

Im Mai habe ich bei der Blog-Challenge von Judith Peters mitgemacht, die unter anderem fragte: Was willst du hinterlassen? (Wenn du meine Antwort wissen willst, bitte hier entlang: zum Blogartikel „Kann, soll, will ich was bewirken? Und wenn ja, was?“).

Will ich was bewirken?
Will ich was bewirken? Und wenn ja, was?

Deshalb fiel mir der Artikel einer Autorin und Online-Redakteurin ins Auge, die titelte: Was will ich hinterlassen, wenn ich sterbe?

Da sie schwerkrank ist, stieg sie tief in das Thema ein. Natürlich schrieb sie über Vollmachten, Patientenverfügung, Testament. Themen, die sie lieber meiden würde, wie wohl jeder von uns.

Doch am Ende sprach sie von ihren Büchern und Texten, ihren Kindern und der Liebe, die sie gibt. Und dass sie doch ganz zufrieden sei mit dem, was sie hinterlassen wird. Zu Recht, denke ich voller Bewunderung. Weißt du, was du hinterlassen willst? Schreib mir gern unten in den Kommentaren ❤ oder an: hallo@enjoy-aquarell.de.

Ein funkelndes SEO-Netzwerk

SEO-Kurs von Jane von Klee
SEO-Kurs bei, von und mit Jane von Klee

SEO-Schatzkarte“ ist als Name sowas von treffend für den SEO-Kurs von Jane von Klee, bei dem ich aktuell mitlaufe.

Zum einen, weil ich Jane und ihr Team als überaus kompetent und hilfreich empfinde (ihr seid Helden!). Zum anderen wimmelt es dort von interessanten Menschen unter den Teilnehmern.

Einige davon durfte ich bei einem kleinen Online-Networking treffen. Und – Stichwort Schatzkarte – sie alle funkelten vor Ideen und Elan wie Diamanten in den verschiedensten Facetten. Ich war angetan und berührt und es gab auch erste Geistesblitze für mögliche Kooperationen.

Und selbst wenn es vielleicht (erst mal noch) nicht damit klappt, war diese Stunde das „Schätzchen des Tages“. Danke an Jane, danke an die Teilnehmerinnen 🧡.

Hilfe, ich kann nicht (mehr) malen!

Eigentlich hatte ich vor, ein neues Mal-Tutorial für meine Website zu drehen. Und dann hab ich’s glatt vergeigt …

Alles, was ich wollte, war, buntes Wassereis malen. Angesichts der Hochsommerhitze draußen DAS Motiv, welches mir wie eine Flipperkugel durch den Kopf schoss.

Die Dinger hatte ich früher schon mal gemalt, also wollte ich direkt das Video aufnehmen. Aber dann hat‘s einfach. nicht. funktioniert.

Nach mehreren bescheidenen Ansätzen habe ich die Kamera ausgemacht und meinem inneren Kritiker das Mikro abgedreht.

Fehlversuch Wassereis mit Aquarell
Läuft nicht … *seufz*

Morgen fange ich von vorne an und, ja, wirklich, ich freue mich drauf!

Zum einen, weil ich zuversichtlich bin, dass es klappt. Zum anderen, weil ich unbedingt zusehen will, wie die Farben zu einem bunten Wassereis zusammenfließen.

Nachtrag 24 Stunden später:

Yeah, das Wassereis-Video ist abgedreht und online. Gut, dass ich meinem eigenen Rat gefolgt bin:

  • Sei lieb zu dir. Check.
  • Du darfst Fehler machen oder einen schlechten Tag haben. Check.
  • Bleib locker und versuche es später noch mal. Check.
Wassereis malen mit Aquarellfarben
Zum Video „Wassereis malen“ (Klick aufs Bild)

4 | Juni 2023

Vorhang auf für meinen ersten Gastartikel

Am 25. Juni ist mein erster Gastartikel im Internet-Universum erschienen bei artilda.de, dem Kunst-Blog von Eva Peters.

Ich freu mich und bin sehr stolz. Danke Eva, dass ich für Artilda schreiben durfte 🧡. Hier geht’s zum Artikel: Aquarell-Techniken, mit denen du sofort starten kannst

Gastartikel bei artilda.de
Zum Blogartikel auf artilda.de (Klick aufs Bild)

Und noch’n erstes Mal … Mini-Highlight aus dem Garten

Grüne Mini-Tomate
Mein ganzer Stolz … 😁.

Nun ja. Highlight ist vielleicht ein klitzekleines bisschen übertrieben. Wenn du erfahrene (Hobby-)Gärtnerin bist, entlockt dir das maximal ein müdes Lächeln: Meine erste Tomate ist da!

Letztes Jahr haben wir ein kleines Hochbeet zusammengezimmert, dieses Jahr die ersten Tomatenpflanzen gesetzt.

Schnittlauch, Petersilie und Majoran kann ich schon. Aber diese minikleine grüne Tomate made my day 😄.

Du musst natürlich nicht ein winziges unreifes Nachtschattengemüse mit mir feiern.

Aber vielleicht feierst du DICH für ein erstes Etwas. Etwas, was dir in letzter Zeit das erste Mal passiert, gelungen oder bewusst geworden ist. Oder ein Etwas, das schon länger her ist, sich aber immer noch verda**t gut anfühlt.

Freu dich, sei stolz, genieße es – und schreibe mir gern unten in den Kommentaren ❤, was es ist. Ich geh derweil noch mal meine Tomate anhimmeln …

Neulich erst gebloggt

Bis bald ❤.

Franziska

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert